Medikamente... ...wären ohne Blisterverpackungen undenkbar. Auch ein wichtiges Aufgabenfeld der Verpackungsindustrie.
  • Klare Aussagen von Dr. Robert Habeck zum Deutschen Verpackungspreis 2022

    von Prof. Dipl.-Ing. Stefan Junge 22. April 2022

    Bis zum 15. Mai 2022 können Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen aus
    dem In- und Ausland ihre Innovationen und neuen Lösungen materialübergreifend
    beim Deutschen Verpackungspreis einreichen. Das Deutsche Verpackungsinstitut e.
    V. (dvi) betont als Ausrichter die Bedeutung der Leistungsschau und weist darauf hin,
    dass sie der Branche und den Unternehmen als entscheidende Akteure bei der
    Entwicklung innovativer Produkte und Services eine einzigartige Plattform biete.

    Unverzichtbarer Bestandteil
    Für Schirmherr Robert Habeck sind Verpackungen ein „unverzichtbarer Bestandteil
    für die sichere Versorgung von Menschen und Wirtschaft mit einer Vielzahl von
    Produkten. Viele Innovationen und kluge Lösungen, die von oft mittelständisch
    geprägten Unternehmen entwickelt werden, gewährleisten ein immer wieder
    beeindruckend hohes Maß an Sicherheit, Schutz und Hygiene.

    Neue Wege gehen
    In seinem Grußwort thematisiert der Minister für Wirtschaft und Klimaschutz auch
    Verpackungsverbrauch und Verpackungsabfälle, die in den letzten Jahren und
    Jahrzehnten stetig gestiegen seien. Dazu sagt Habeck: „Gerade weil wir in den
    meisten Fällen nicht auf die Verpackung verzichten können, müssen wir neue Wege
    gehen. Viele Unternehmen arbeiten bereits intensiv daran überflüssige Verpackungen zu vermeiden, Mehrwegverpackungen stärker durchzusetzen und in
    Einwegverpackungen enthaltene wertvolle Rohstoffe nach Gebrauch als
    Sekundärrohstoffe wieder in den Kreislauf zurückzubringen.“

    Mehrweg
    Mit Freude verzeichnet Habeck einen steigenden Anteil an Mehrwegverpackungen:
    „Ich bin dafür Industrie und Handel sehr dankbar, und dies soll sich auch weiter so
    fortsetzen. Zudem hat sich die Bundesregierung darauf verständigt, mit der
    Einrichtung eines Fondsmodells ressourcenschonendes und recyclingfreundliches
    Verpackungsdesign sowie den Rezyklateinsatz in Verpackungen noch deutlich weiter
    voranzubringen.“

    Vielfältige Innovationen
    „Das bedeutet: Das Innovationstempo kann und soll weiter zunehmen“, so Robert
    Habeck. Der Minister weiter: „Die Ansatzpunkte für die konkrete Ausgestaltung sind
    vielfältig – sie reichen von Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft über
    Verbraucherschutz, Gestaltung und Warenpräsentationen bis hin zu
    Wirtschaftlichkeit, Digitalisierung und Maschinentechnologie. Insbesondere für den
    Versandhandel wird es zunehmend wichtiger, die richtige Balance zwischen Produkt- und
    Umweltschutz zu finden.

    Verpackungspreis & Gold-Award
    Für die Einreichung ihrer Produkte oder Prototypen können die Teilnehmerinnen und
    Teilnehmer unter zehn Kategorien wählen, die von Gestaltung & Veredelung über
    Warenpräsentation, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit bis hin zu Logistik &
    Materialfluss, Digitalisierung und Verpackungsmaschinen reichen. Neben dem
    Verpackungspreis kann die Jury des Deutschen Verpackungspreises zusätzlich den
    noch exklusiveren Gold-Award für besonders wegweisende Innovationen vergeben.

    Einreichung und Preisverleihung
    Die Innovationen und neuen Lösungen können über ein Onlineformular auf der
    Homepage des Deutschen Verpackungspreises unter verpackung.org eingereicht
    werden. Die Seite bietet zudem Informationen zu Fristen, Adressen, Kategorien, Kriterien und Kosten der Einreichung. Die Verleihung der Deutschen Verpackungspreise findet gemeinsam mit der Verkündigung und Feier der Gold-Award-Sieger im Rahmen einer öffentlichen Branchenveranstaltung am 27. September auf der Fachpack in Nürnberg statt. Das dvi lädt gemeinsam mit seinen Premiumpartnern IGEPA group, Packaging Valley und Fachpack herzlich dazu ein.

     


     

    Über den Deutschen Verpackungspreis

    Der Deutsche Verpackungspreis ist ein internationaler, branchen‐ und materialübergreifender
    Wettbewerb. Er wird in zehn Kategorien vergeben und steht unter der Schirmherrschaft des
    Ministeriums für Wirtschaft und Energie. Mit dem Preis prämiert das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) jedes Jahr innovative und kreative Verpackungsideen vom scheinbar kleinen aber wegweisenden Detail bis hin zu grundlegenden Neuerungen. Der Deutsche Verpackungspreis richtet sich an Designer, Entwickler, Hersteller und Verwender von Verpackungslösungen und ‐maschinen sowie den kreativen Nachwuchs der Branche. Gewinner des Verpackungspreises nominieren sich gleichzeitig für den WorldStar der World Packaging Organisation (WPO).
    www.verpackungspreis.de www.packagingaward.de